zur Navigation springen

TV-Programm

Report, Dokumentation
Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen
Zurück zu den Wurzeln
arte
17.02.,
11:05 - 11:50
Infos
Synchronfassung, ARTE+7 Homepage: videos.arte.tv, Foto
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
Viele der vermeintlich alten deutsch-französischen Gegensätze entpuppen sich bei genauer Betrachtung als Erfindung einer jüngeren, nationalistisch geprägten Geschichtsschreibung. War Hermann der Cherusker wirklich ein deutscher Volksheld, und war Vercingetorix wirklich der erste französische Freiheitskämpfer? Ganz so einfach ist es nicht. Zwar waren Germanen und Gallier weit davon entfernt, Deutsche oder Franzosen zu sein, trotzdem entwickelten sich zu ihrer Zeit erste kulturelle Unterschiede zwischen den Völkern links und rechts des Rheins. Oder warum nippen die Franzosen bis heute lieber an ihrem Wein, während die meisten Deutschen immer noch bevorzugt ihr Bier trinken? Die Grenzen bleiben lange fließend. Im Zuge der Völkerwanderung - auf Französisch "invasions barbares" genannt - wurden die Völker Europas neu gemischt. Der Stamm der Franken breitete seine Herrschaft und auch das Christentum aus. Zunächst im heutigen Frankreich, dann auch bei den Vorfahren der Deutschen. Kaiser Karl der Große schaffte schließlich - mit dem Schwert - ein Reich, das zur Keimzelle beider Nationen wurde.
Das könnte Sie auch interessieren
Weltweit atmen 90 Prozent der Stadtbewohner feinstaubbelastete Luft.
09:25
21.02.
arte
Report
Dicke Luft
Dr. Hugo Portisch
12:10
21.02.
3sat
Die kürzeste Eisenbahnverbindung zwischen Paris und dem Mittelmeer ist die Cevennenbahn. Sie ist 300 Kilometer lang und eine der interessantesten Gebirgsstrecken Frankreichs. Der landschaftlich schönste und eisenbahntechnisch anspruchsvollste Abschnitt ist der zwischen Langeac und Langogne.
15:15
21.02.
SWR