zur Navigation springen

TV-Programm

Report, Dokumentation
Internationale Krisen
Nahost
WDR
17.02.,
07:50 - 08:05
Kaum ein Tag vergeht ohne Eilmeldungen zum Nahost-Konflikt. Auf scheinbar greifbare Friedenslösungen zwischen Israelis und Palästinensern folgen immer wieder neue Wellen der Gewalt. Im Jahr 2014 etwa liefern sich beide Seiten einen Krieg, dem 2104 Palästinenser und 69 Israelis zum Opfer fallen. Die Konfliktpunkte sind zahlreich. Umstritten ist etwa die Sperranlage Israels im Westjordanland, mit der sich das Land gegen palästinensischen Terror schützen will. Die palästinensische Seite aber fühlt sich eingeschlossen und sieht ihre Gebiete durch die Sperranlage zerschnitten, die eine Entwicklung hin zu einem eigenen Staat unmöglich gemacht. Ein eigener Staat neben Israel ist aber seit Jahrzehnten das Ziel eines Teils der Palästinenser. Ein anderer, militanter, Teil der Palästinenser will einen eigenen Staat ohne den Nachbarn Israel, will Israel vernichten. Und so nimmt die Gewalt kein Ende. Der Film verfolgt die Chronologie des "Dauer-Konflikts" im Nahen Osten von seinen Anfängen bis in die heutige Zeit und wirft auch ein Licht auf die machtpolitischen Interessen anderer an diesem Konflikt.
Das könnte Sie auch interessieren
Aktuelles Familienbild der Musterfamilie Müller mit Tochter Lena (Lilian Prent, l.), Vater Thomas (Michael Kessler, 2.v.l.), Mutter Anna (Ruth Blauert, 2.v.r.) und Sohn Alex (Benedict Jacob, r.).
00:45
30.03.
ZDF
Report
ZDFzeit
Timote Paea an den Mapu'a 'a Vaea Blowholes auf Tongatapu, Tonga
02:45
30.03.
arte