TV-Programm

Info, Reportage
Exklusiv - die Reportage
Azubi extrem - Zwischen Traumjob und Drecksarbeit | Folge 839
RTLZWEI
17.10.,
02:40 - 03:25
Infos
Originaltitel
exklusiv - Die Reportage
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2007
Wiebke (22) ist im ersten Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Abwassertechnik. Eine empfindliche Nase darf sie in ihrem Beruf nicht haben, denn sie arbeitet im Klärwerk und muss auch regelmäßig in die Regenwasserkanäle der Stadt hinuntersteigen. Angst hat Melanie nur vor den Ratten, aber sie beißt die Zähne zusammen, um sich nicht vor ihren Kollegen zu blamieren. Ihr Motto: "Man gewöhnt sich an alles." Josefine (17) hat im vergangenen Jahr eine Ausbildung zur Leichenbestatterin begonnen. Schon als Kind war sie sich sicher, dass das ihr Traumberuf ist. Trotz der ständigen Begegnung mit dem Tod ist das bis heute so geblieben. Josefine muss die Toten waschen oder ankleiden, aber das macht ihr nichts aus. Der schwierigste Teil der Arbeit ist für sie die Begegnung mit den trauernden Angehörigen. Außerdem fällt es ihr schwer, nach Feierabend abzuschalten. Das will sie in Zukunft unbedingt noch lernen. Alexander (19) hat sich für einen gefährlichen Beruf entschieden: den des Stuntman. Eine staatliche Lehre dafür gibt es nicht, deswegen absolviert er eine dreijährige Ausbildung an einer privaten Stuntschule. Dort wird er lernen, sich zu prügeln, vom Pferd zu fallen oder mit brennender Jacke von einer Leiter zu springen. Sein Chef ist selbst seit 20 Jahren Stuntman. "Junge Leute, die glauben, dass sie nach einem läppischen Wochenendseminar Stuntmen sind, sollen weiterträumen", sagt er. "Wenn man als Stuntman erfolgreich sein will, muss man jahrelang üben - Kampftechniken, pyrotechnische Tricks und Körperbeherrschung." Alexander steht noch am Anfang. Drei intensive Jahre liegen vor ihm.
Das könnte Sie auch interessieren
Moderator Ramo Ali.
16:45
20.10.
ARD alpha
Sendungslogo "hallo deutschland".
17:10
20.10.
ZDF
kreuz und quer - logo
23:20
20.10.
ORF2